Neues aus dem Caritas Haus St. Rochus

Lesung mit Peter Krawietz
„Fastnacht am Rhein“ - Kunst-Kultur-Geschichte

Peter Krawietz, ist Historiker und Anglist, ehemaliger Gymnasiallehrer und Kulturdezernent der
Stadt Mainz, sowie Vizepräsident des Bundes Deutscher Karneval.
Als ausgewiesener Kenner der Fastnacht liest er aus seinem Buch am Dienstag, 17.01.2017 um 19 Uhr im Caritas Haus St. Rochus, Cafe Malete, Emrichruhstraße 33, 55120 Mainz und gibt einen umfassenden Überblick über die viele Jahrhunderte zurückreichende Geschichte von Fastnacht, Karneval und Fasching im Zusammenhang mit den jeweiligen politischen Gegebenheiten.

Dabei  spannt er einen Bogen von der Antike bis zur Neuzeit, beschreibt  die Fastnacht als
wichtiges Kulturgut und erklärt fastnachtliche Begriffe und Bräuche.
Karten sind dienstags, mittwochs und donnerstags im Cafe Malete (barrierefrei erreichbar) erhältlich. Infos: Tel. 6267- 27 oder Email: m.heinz@caritas-mz.de
 
  
Treffen pflegende Angehörige

Der Pflegestützpunkt Mombach/Gonsenheim und das Stadtteilzentrum im Caritas Haus St. Rochus lädt
pflegende Angehörige (auch bei Demenzbetreuung), die Hilfen und Entlastung im Pflege- und
Betreuungsalltag suchen, zum offenen Treffen am Mittwoch, 01.02..2017 um 17:30 Uhr in das
Caritas-Haus St. Rochus, Emrichruhstrasse 33, in Mainz Mombach herzlich ein. Weitere Termine: 08.
März, 19. April, 31. Mai jeweils um 17:30 Uhr.
Weitere Infos: Tel.:  6931121 oder 626727
 
Kontakt:
Caritas Haus St. Rochus Stadtteilzentrum
Träger: Caritasverband Mainz e.V. Emrichruhstrasse 33
55120 Mainz
Tel.:06131-626727 oder 6267-0 mit Anrufbeantworter Fax: 06131-626751

ST. NIKOLAUS Mombacher Kirche feiert 60. Jahrestag der Einweihung 1956 durch Bischof Stohr

Professor Otto Filtzinger - Foto: Pfarrbüro Pfarrei St. Nikolaus Mainz-Mombach
Es umgibt die Gläubigen eine sakrale anheimelnde Stimmung, wenn man das Gotteshaus der St. Nikolaus Gemeinde betritt und im Halbdunkeln des gedämpften Lichts den Altarraum wahrnimmt. Die kleinteiligen blauen, grünen und violetten Antikglasfenster – straßenseitig haben sie rötliche Strukturen – laden förmlich ein zu Stille, Gebet und Meditation unter das trapezförmige Dach der Kirche.
 
1702 erbaut, 1942 durch eine Brandbombe zerstört Entstanden ist es vor 60 Jahren in Anlehnung an die geheime Offenbarung, wo es in der Schrift heißt: „Siehe, das Zelt Gottes unter den Menschen“. Eine Brandbombe hatte die 1702 entstandene Nikolauskirche am 13. August 1942 zerstört. Professor Otto Filtzinger, der die Festrede übernommen hatte, stammt aus einer eingesessenen Mombacher Familie und ist Zeitzeuge dieser tragischen Kirchengeschichte.
 
Als Zehnjähriger habe er im braunen Hemd samstags bei der Hitlerjugend mitgewirkt – und sonntags im Messdienergewand am Altar von St. Nikolaus gestanden. Wut und Entsetzen habe es in ihm ausgelöst, mitansehen zu müssen, wie im rasenden Feuersturm der Kirchturm in Schutt und Asche zerfiel.
Umso größer sei die Freude gewesen, am 5. Dezember 2010 erstmals wieder die bis dahin behutsam aufbewahrten Glocken vom neu errichteten Turm schlagen zu hören – in der Tradition des alten und ein Weckruf der neuen Nikolauskirche.
 
„60 Jahre Kirchweih: Am ersten Adventssonntag 1956 hat der damalige Mainzer Bischof Albert Stohr den Neubau von St. Nikolaus feierlich eingeweiht“, erzählt Gemeindepfarrer Gottfried Keindl, der zusammen mit seinem Amtskollegen Norbert Pfaff den Jubiläumsgottesdienst zelebrierte. Das engagierte Wirken der aus „lebendigen Bausteinen“ bestehenden Kirchengemeinde ließe ihn heute beruhigt in die Zukunft blicken, waren seine Worte in der Predigt.
 
Während die Glocken von St. Nikolaus noch einmal freudig läuteten, sang der Chor „Mystic“ unter Leitung von Brigitte Wolter „Lobt den Herrn der Welt alle Zeit“, flankiert von den Traditionsfahnen der Mombacher Vereine im Altarraum.
 
Dann richtete Professor Filtzinger noch einmal einen kritisch-nachdenklichen Blick auf den heiligen Nikolaus von Myra, Patron der Seefahrer und Rheinschiffer. Seit 1939 von Coca Cola zur Werbefigur degradiert, rücksichtslos und kitschig vermarktet. Es sei nicht mehr viel übrig geblieben von der eigentlich christlichen Botschaft.
 
Am Ende des Festgottesdienstes gab es dann noch etwas zu feiern. Aus den Händen vom Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Christian Kanka und Pfarrer Gottfried Keindl erhielt Otto Glaser den Ehrenamtspreis – ein kleiner Nikolaus in einen Glasblock gegossen – für seine außergewöhnlichen Leistungen über drei Jahrzehnte im Dienst der Kirche in den verschiedensten Funktionen. 
Von Gerd Plachetka
Bericht aus der Allgemeine Zeitung vom 08.12.2016
Die Festrede von Otto Filtzinger zum Nachlesen. Zum Ansehen klicken Sie bitte in das Bild

Ehrenamtspreis 2016 der Pfarrei St. Nikolaus

Foto:hbz/Judith Wallerius, aus der AZ-Mainz vom 08.12.2016

Otto Glaser (2.v.re.), Pfarrer Gottfried Keindl (2.v.li.), Pfarrgemeinderatsvorsitzende Christian Kanka (re.) und Stellv. Vorsitzender des Kirchenverwaltungsrates Francisco Payán Barrio (li.),


Förderverein St. Nikolaus Mainz-Mombach

Die katholische Pfarrei St. Nikolaus Mainz-Mombach hat den Auftrag, die Würde des Menschen und sein Lebensrecht in jedem Alter zu schützenden und Gottes Liebe in Wort und Tat zu bezeugen.
Dabei sieht sie sich eingebunden in die Dienstgemeinschaft der katholischen Kirche im Bistum Mainz und verbunden mit den Schwestern und Brüdern der ganzen Christenheit.
 
Der Stadtteil Mainz-Mombach ist als Industriestandort geprägt von einer außerordentlichen Bewohner-Struktur, bedingt durch die Vielfalt der Nationen, Kulturen und Konfessionen und Religionen.
 
Die Pfarrei als territoriale, kirchliche und kommunale Gemeinde-Struktur bildet den örtlichen Rahmen.
In Bezug auf die Katholische Pfarrei ergibt sich innerhalb dieser rein formellen und territorialen Pfarrei-Struktur die gemeinsame gesellschaftspolitische Verantwortung für einen so stark multi-kulturell geprägten Stadtteil von Mainz.
Insbesondere gilt es, die katholischen und christlichen Werte zu erhalten und zu fördern und die Pfarrei in ihrer gesellschaftlichen und kirchlichen Aufgabenstellung zu unterstützen.
 
Dazu haben der Pfarrgemeinderat und der Kirchenverwaltungsrat der katholischen Pfarrgemeinde St. Nikolaus Mainz-Mombach beschlossen, den „ Förderverein St. Nikolaus Mainz-Mombach" zu gründen. Dieser wurde am Tag des Pfarrfestes (18. September 2016) feierlich gegründet.
 
Wir würden uns freuen, wenn sie den Förderverein St. Nikolaus Mainz-Mombach unterstützen würden. Aufnahmeanträge finden Sie auf der Homepage oder im Pfarrbüro. Es wird kein Mitgliedsbeitrag erhoben.
Der Verein finanziert sich ausschließlich über Spenden oder freiwillige Selbstverpflichtungserklärungen.
 
Bankverbindung:
Genobank Mainz eG
IBAN: DE83 5506 0611 0000 2916 84   
 
Kontaktdaten:
Förderverein St. Nikolaus Mainz-Mombach e. V.
Hauptstraße 65
55120 Mainz
 
Wir bedanken uns für jede Unterstützung!
Christian Kanka - Vorsitzender

Weitere Termine unserer Pfarrgemeinde:

… Sitzung des Pfarrgemeinderates (nicht öffentlich)
Dienstag, 10.01. und 07.02.17 um 19:30 Uhr in Herz Jesu

… Sitzung des Verwaltungsrates
Dienstag, 17.01.17 um 19:30 Uhr

… Ökumenischer Bibelkreis
Thema „Kleiderordnungen in den Religionen“
Montag, 23.01.2017 um 20:00 Uhr in der ev. Friedenskirche Freitag, 03.02.2017 um 19:00 Uhr in der
ev. Friedenskirche (nicht am Mittwoch, den 01.02.2017!)
 
… Bibelkreis
Montag, 16.01.2017 um 18:00 Uhr in Herz Jesu
 
… Frauentreff
Dienstag, 07.02.2017 um 15:00 Uhr im Café Malete

Chorproben

...Chor Mystic
montags, 20 Uhr in Herz Jesu
 
...Kinderchor
freitags, 16 Uhr in Herz Jesu

Chor Mystic sucht...

Verstärkung, besonders in den Alt-und Männerstimmen.
Proben sind jeweils Montagabend von 20 - 21:30 Uhr im Gemeindesaal von Herz Jesu.
Auskunft bei Chorleiterin Brigitte Wolter Tel.: 06131/687902 oder per E-Mail: Brigitte.Wolter@gmx.de
 

Auszeichnung Ehrenamt 2017

Auch für das Jahr 2017 möchte die Pfarrei eine Person ehren, die sich bei uns ehrenamtlich engagiert. Personenvorschläge dürfen gerne den Mitgliedern des Pfarrgemeinderats mitgeteilt werden.

Das Katholische Familienzentrum informiert

Haben sie Fragen zur Entwicklung bzw. Erziehung Ihres Kindes?


Offene Sprechstunde für Eltern und Familien
Jeden ersten Mittwoch im Monat von 9-10 Uhr mit Hr. Jochen Wahl, Dipl. Psychologe

Sie können von jedem/r kostenfrei in Anspruch genommen werden.

Ort ist der Multifunktionsraum in der KiTa Heilig Geist-Familienzentrum Mombach, Westring 319.