Ostergruß 2022

Liebe Gemeinde von St. Nikolaus in Mainz-Mombach!

Bei dem Karmeliter Pater Dr. Reinhard Körner fand ich folgenden Witz,
den sich Christen in der früheren DDR gerne erzählten:


„Gott sei Dank“, sagte die Bäuerin, „es kommt Regen.“
„Aber Genossin“, antwortete der Kolchos-Vorsitzende,
„du weißt doch, einen Gott gibt es, Gott sei Dank, nicht.“
„Sicher, Genosse, aber wenn es nun, was Gott verhüten möge,
doch einen gibt?“


Mehr denn je stehen auch wir heute vor einer Glaubens-Entscheidung:
Gibt es Gott oder gibt es ihn nicht?
Gerade angesichts des Elends in der Welt, dem Leid der Opfer. Den Tod
unschuldiger Menschen, der Gefahr eines Atomschlages und dritten
Weltkrieges, der Entrüstung über den Krieg in der Ukraine, und
angesichts der Unmenschlichkeiten des Menschen wird diese Frage
nach Gott immer dringlicher.

Das Leiden und auch der grauenvolle Tod Jesu von Nazareth hat sich
vor ihm und nach ihm millionenfach wiederholt. Doch der Sieg der Liebe
über Tod und Gewalt scheint in der Lebenswirklichkeit der Menschen zu
verschwimmen.

„Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?“ fragten die Engel am Grab
Jesu.
„Gott hat Christus von den Toten auferweckt“ ist eines der ältesten
Bekenntnisse der Augenzeugen, die mit diesem Bekenntnis eine neue
Lebensentscheidung und Lebensform eröffneten. Fortan lebten Christen
aus dem Geist des gekreuzigten und auferstandenen Herrn Jesus
Christus. Er hat uns einen Weg zu Gott als einen Weg der
bedingungslosen Liebe erschlossen und mit seiner Auferstehung
bezeugt, trotz aller Gewalt, allem Leid, aller Zerstörung menschlicher
Würde.

Das „Schalom“ – „Der Friede sei mit euch“ des Auferstandenen bestärkt
unsere Entscheidung.
Es ist eine ganz persönliche Entscheidung auf Leben und Tod.
Es stärkt, diese Entscheidung für Gott und für das Leben nach dem Tod
im Kreis der Gläubigen leben zu dürfen.

Es stärkt, im Grenzbereich eigener Leiderfahrung und Glaubens-
Verdunkelung, die Begegnung mit dem Auferstandenen in der
Eucharistie feiern zu können.

Es ist eine Entscheidung für den Frieden, wo immer Macht missbraucht
und die Würde der Menschen verletzt werden, um hier in Versöhnung
und Frieden zu investieren.

Der Geist Gottes gibt uns ein einmaliges Geschenk im Osterglauben:

„Mach es wie Gott, werde Mensch!“ (Bischof Kamphaus). Wir bekommen
die Kraft, das Unmenschliche, das Böse, das Leben-Zerstörerische um
uns und in uns zu verwandeln in ein Leben in Fülle.

Gott segne Euch!
Frohe Ostern!

In herzlicher Verbundenheit

Euer Gemeinde-Vorstand
Gottfried Keindl (Pfarrer)
P. Linto Thekkekunnel O. Carm. (Kaplan)
Georg Philipp Melloni (PGR-Vorsitzender)
Francisco Payán Barrio (stellv. KVR-Vorsitzender)
Susann Rohmer (stellv. PGR-Vorsitzende)
Christian Kanka (KVR-Mitglied, Ortsvorsteher)

Und das Pfarrbüro:
Birgit Hirschmüller (Sekretärin)
Norbert Pohl (Sekretär)

Zeltlager – Jugend St. Nikolaus Mombach

Liebe Kinder, liebe Eltern,

mit Beginn des neuen Jahres hat auch die konkrete Planung für das
Zeltlager 2022 begonnen. In diesem Jahr geht es für uns auf den
Jugendzeltplatz Martinshütte in Seibersbach.

Das Programm für die 7 Tage beinhaltet unter anderem Lagerfeuer,
Wanderungen, gutes Essen und natürlich ganz, ganz viele Spiele und
Spaß. Das Zeltlager findet in der dritten Ferienwoche der
Sommerferien von Montag 08.08.2022 bis Sonntag 14.08.2022 statt.
Mitfahren können alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ab
der dritten Klasse (~ 9 Jahre).

Die beiliegende Voranmeldung ist auch und in gedruckter
Form im Pfarrbüro und in der Kirche zu finden. Außerdem ist die
Anmeldung möglich über unsere E-Mail-Adresse

jugendvertretung(at)kath-kirche-mombach.de

Da wir noch nicht wissen, in welchem Rahmen und mit welcher
Lagergröße wir fahren können, arbeiten wir mit einem Listensystem.
Bitte die Voranmeldung im Pfarrbüro-Briefkasten oder bei der
Lagerleitung abgeben und einen Listenplatz sichern.

Es gilt das Prinzip „first come first served“ – wer sich zuerst anmeldet,
landet weiter oben auf der Liste. Die umfangreiche Anmeldung und
alle weiteren Informationen werden per Mail verschickt!

Die Anmeldung wird nicht an die Zahlung des Teilnehmerbeitrages
gekoppelt. Wir werden Sie bei mehr Klarheit zur Durchführbarkeit des
Zeltlagers zu gegebenem Zeitpunkt darum bitten, den Beitrag
zu überweisen.

Sollten Probleme bei der Finanzierung entstehen, können Sie sich für
eine Förderung vertrauensvoll an die Lagerleitung bzw. das Pfarrbüro
wenden.

Der Landesjugendring RLP unterstützt junge Menschen aus
einkommensschwachen Familien.
Unter den folgenden Bedingungen kann in der Anmeldung ein Antrag
gestellt und ein Nachweis als Kopie beigefügt werden:
Kinder/Jugendliche, für die Lernmittelfreiheit oder die unentgeltliche
Ausleihe von Lernmitteln besteht
ODER Familien, die Grundleistungen nach SGB II oder
SGB XII (Sozialhilfe) erhalten
ODER Familien, die Wohngeld oder Kinderzuschlag beziehen.
Zusätzlich kann seitens der Kirche im Pfarrbüro oder direkt bei uns
nach weiterer Unterstützung gefragt werden.

Bei Fragen können Sie uns jederzeit per Mail an
jugendvertretung(at)kath-kirche-mombach.de
erreichen oder sprechen Sie uns gerne persönlich an.
Das Zeltlagerteam 2022

Lisa Förstner, Roland Grala & Fabian Förstner

Das Wichtigste im Überblick:

Wann? 08.08.2022 bis 14.08.2022
Wo? Jugendzeltplatz Martinshütte, 55444 Seibersbach
Alter? ab der dritten Klasse (~ 9 Jahre)
Anmeldung? Bitte die Voranmeldung bei der Lagerleitung oder im Pfarrbüro/Briefkasten abgeben und einen Listenplatz sichern LINK:https://kath-kirche-mombach.de/wp-content/uploads/2022/01/01_03_2022_Voranmeldung-Zeltlager.pdf
Kosten? 120, – EUR pro Teilnehmer
Förderung? Landesjugendring RLP (Infos bei der Lagerleitung)

Katholische Gottesdienste zu Weihnachten

Heiligabend
Freitag, 24.12.2021

16:00 St. Nikolaus
Kinder-Krippen-Feier

22:00 St. Nikolaus
Christmette

 

Weihnachten
Samstag, 25.12.2021

09:00 Herz Jesu
Italienischer Gottesdienst

10:00 St. Nikolaus
Festamt

11:00 Herz Jesu
Chaldäischer Gottesdienst

 

2. Weihnachtsfeiertag – Fest der Heiligen Familie
Sonntag, 26.12.2021

09:00 Herz Jesu
Italienischer Gottesdienst

10:00 St. Nikolaus
Gemeinde-Gottesdienst

 

Silvester
Freitag, 31.12.2021

17:00 St. Nikolaus
Jahresschluss-Gottesdienst

 

Neujahr – Hochfest Mariens
Samstag, 01.01.2022

10:00 St. Nikolaus
Festamt

 

2. Sonntag nach Weihnachten
Sonntag, 02.01.2022

09:00 Herz Jesu
Italienischer Gottesdienst

10:00 St. Nikolaus
Gemeinde-Gottesdienst

Was „Im Anfang“ geschah, das wird auch „Im Ende“ sein!

Mit hohem Respekt schauen wir auf das Leid, das viele Menschen mit sich herumschleppen müssen. Es hat den Anschein, als ob die Welt immer böser und gefährlicher wird. Es erfordert viel Mut, in unserer Kirche zu bleiben und an unserem christlichen Glauben festzuhalten. Weihnachten 2021 sagt uns trotz aller Einschränkungen und Leiderfahrungen:

Die Menschen, die Welt, sind viel besser als wir meinen.

Denn Gott hat durch die Menschwerdung Jesu JA gesagt zu uns Menschen in unserer Welt. Er hat uns eine Antwort auf alle unsere Grenzerfahrungen – selbst auf den Tod – geschenkt: die Auferstehung. Durch die Auferstehung bekommt die Menschwerdung Jesu ihren Sinn. Der Glaube an die Auferstehung ermöglicht jedem von uns einen göttlichen Blick auf unsere Mitmenschen und auf die Welt. Vertrauen wir, dass der unsichtbare und unbegreifliche Gott so menschlich auf uns zukommt.

Zum bevorstehenden Weihnachtsfest wünschen wir allen Gemeindemitgliedern: „Frohe Weihnachten“

Für das vergangene Jahr sagen wir von ganzem Herzen Dank. Für das Neue Jahr 2022 schenke Gott Ihnen seinen reichen Segen.

Gemeindevorstand:
PGR-Vorsitzender Georg Philipp Melloni
Stellv. KVR-Vorsitzender Francisco Payán Barrio
Stellv. PGR-Vorsitzende Susann Rohmer
KVR-Mitglied und Ortsvorsteher Christian Kanka;

Pfarrsekretariat:
Pfarrsekretärin Birgit Hirschmüller
Pfarrsekretär Norbert Pohl

Seelsorgeteam:
Diakon mit Zivilberuf Jörg Caprano
Kaplan P. Linto Paul Thekkekunnel O.Carm.
Pfarrer Gottfried Keindl